Ausbildung/Erfahrungen

Bereits als Kind sehr tierinteressiert, besonders an Hunden, war es mir leider erst im Februar 1992 möglich, mir einen Hund zuzulegen. Mein erster Hund war ein Appenzeller-Berner Sennenhund Mischling namens Barry. Mit diesem Hund kam ich dann Mitte 1992 auf einen Vereinsplatz des Österreichischen Schäferhundevereines (SVÖ), und zwar in die Ortsgruppe 92 "Wilder Kaiser". Nachdem sich Barry als freudig arbeitender Hund entpuppte, trat ich 1993 in den SVÖ ein und absolvierte mit Barry die Schutzhundeprüfungen 1-3. Daraufhin wurde Barry vom Verein für Schweizer Sennenhunde in Österreich trotz seiner nicht reinrassigen Abstammung ein Abstammungsnachweis ausgestellt.

Im Mai 1996 gesellte sich dann eine Deutsche Schäferhündin namens Franzi vom Schloss Tirol zu mir. Franzi war bereits 6 Monate alt und hatte offenbar in ihrem bisherigen Leben nicht viel gesehen und auch die eine oder andere schlechte Erfahrung mit Artgenossen gemacht. Franzi entpuppte sich bereits beim Einzug als "Problemhund". Sie ging nicht gerne in geschlossene Räume, kannte keine glatten Untergründe und war aggressiv gegenüber allen Tieren. Gott sei Dank hatte Sie nie Probleme mit Menschen, auch nicht mit Kindern. Auch Franzi absolvierte die Begleithundeprüfung, die Schutzhundeprüfungen 1-3 und die Fährtenhundeprüfung 1. Sie entwickelte sich gut und wurde zunehmends selbstsicherer, nur die Aggression gegen andere Hunde legte sie nie ab. Franzi wurde auch ausgestellt und angekört, und sie schenkte mir 2 Würfe. Ihre Welpen fanden Plätze bei Familien und Hundesportlern. Einen Sohn, den ich bis zu seinem zweiten Lebensjahr aufzog, konnte ich Dank eines sehr guten Freundes zur Polizei nach West Sacramento vergeben. Billy, oder Lugar, wie er dort genannt wurde, war ein sehr erfolgreicher Polizeihund und ging mit 7 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.

Im Jahr 2002 starb dann Barry an den Folgen einer Magendrehung, und Franzi folgte ihm im Jahr 2006 nach einem längeren Krebsleiden. Eigentlich wollte ich mir keinen Hund mehr zulegen, aber lange hielt ich es nicht ohne aus. Im Jänner 2007 kam Nova vom Lastal zu mir, eine Deutsche Schäferhündin, gezüchtet von meinem Freund Bernhard Prem aus St. Ulrich. Nova lebt bis heute bei mir und genießt ihr Leben als Haushund.

Seit meinem Beitritt zur OG 92 "Wilder Kaiser" des SVÖ (Schäferhundeverein Österreich) bekleide ich dort diverse Ämter. Ich war Stellvertreter des Vorsitzenden und Zuchtwart bis 1993. Seit 2014 bin ich Vorsitzender und Zuchtwart-Stellvertreter. Ich war jahrelang Schutzdiensthelfer in der Ortsgruppe und habe den einen oder anderen Kurs geleitet. Im Jahr 2010 wurde ich zudem vom Hauptverband des SVÖ zum Rechnungsprüfer berufen. Im Jahr 2011 habe ich die Welpenkursleiterprüfung und 2012 die Kursleiterprüfung beim SVÖ abgelegt, um auch die gesetzlich geforderten Voraussetzungen für die Hundeausbildung zu erfüllen. Im Jahr 2014 absolvierte ich die restlichen zwei Module zu meiner Trainerausbildung beim ÖKV. Im Oktober 2015 habe ich dann die ÖKV-Trainerausbildung mit der ÖKV-Trainerprüfung abgeschlossen.

Unzufrieden mit der klassischen "alten" Ausbildungsmethode, die ich erlernt hatte, begann ich, mich bei zahlreichen Seminaren weiterzubilden und entschloss mich schließlich Ende 2008, noch ein Studium der Tierpsychologie mit Schwerpunkt Hund zu beginnen. Im Rahmen dieses Studiums eignete ich mir viel theoretisches Wissen an, welches meine praktischen Erfahrungen der letzten 20 Jahre ergänzte. Aber auch die Praxisseminare kamen dabei nicht zu kurz, und so konnte ich viele Erfahrungen bei namhaften deutschen und schweizerischen Hundeexperten sammeln.

Fortbildungen besuchte ich in den letzten Jahren unter anderem bei folgenden Hundeexperten:

- Angela Tang, Leiterin Teamtraining Mensch & Hund bei symbiosys - systemische Impulsarbeit mit Mensch und Tier

- Dr. agr. Cathleen Wenz, Lehrbeauftragte der Uni Magdeburg - vergleichende Verhaltensforschung

- Dipl. Biologin Sabine Winkler, Fachbuchautorin und Mitglied des Bundesverbandes der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V.

- Dipl. Pädagogin Pia C. Gröning, Fachbuchautorin und Dozentin

- Ursula Schöb, Hundepsychologin

- Dipl. Biologe Joachim Leidhold, Leiter der Eberhard Trummler Station, Dozent zur Ethologie des Hundes

- Hans Schlegel, Hundetrainer, Sachverständiger und gerichtlicher Gutachter

- Dorothee Schneider, Hundetrainerin, Referentin für tierschutzgerechtes Hundetraining, Fachbuchautorin und Dozentin

- etc.